FOOD CAMPUS BERLIN SUMMIT 2022

Bioreaktor trifft regionale Wertschöpfungskette.
Biomenü trifft „New Protein”

Liebe Freunde des Food Campus Berlin,

nachdem wir viel Energie und Zeit in die Planung und Vorbereitung eines wirklich spannenden und vielfältigen Summits gesteckt haben, müssen wir euch heute schweren Herzens mitteilen, dass wir das Event verschieben werden.

Der Summit sollte neben der inhaltlichen Diskussion zu den wichtigen Themen rund um Planetary Health, vor allem der Kick-off für unsere Digitalplattform Virtual Food Campus sein, die wir zum 06. September der ganzen Food Branche zur Verfügung stellen wollten. Leider ist nun final klar geworden, dass Entwicklung und Aufbau der Plattform länger dauern, als erste Zeitplanungen prognostiziert haben.

Uns ist wichtig zu gewährleisten, dass wir einen erfolgreichen Launch des Virtual Food Campus und einen tollen Summit erleben, der Erwartungshaltungen unser Partner, Kunden sowie auch unsere eigene erfüllt. Daher werden wir Launch und Summit in 2023 stattfinden lassen. Detailliertere Informationen und ein genaues Datum folgen.

Selbstverständlich behalten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit. Wer eine Rückerstattung bevorzugt, bekommt den vollen Ticketpreis schnellstmöglich zurück. Sollten hierzu Fragen aufkommen, meldet euch gerne unter info@foodcampus.berlin.

Wir sind weiterhin voll motiviert, euch eine richtig gute Plattform zu bauen und möchten auch den Summit zu einem passenden Zeitpunkt mit euch stattfinden lassen. Wir hoffen sehr, dass ihr euch bis dahin noch etwas gedulden könnt.

Liebe Grüße
Euer Food Campus Berlin Team

Jetzt Programm herunterladen

Die ökologischen Grenzen unseres Planeten sind überschritten. Die Lebensmittelbranche ist Teil des Problems, aber sie kann auch Teil der Lösung sein. Für die Transformation des Ernährungssystems im Sinne der planetaren Grenzen und einer gesunden Gesellschaft sehen wir in den nächsten Jahren wesentliche Veränderungshebel in den Segmenten „Regenerative New Protein”, „Organic Transformation” und „Sustainable Food Service”. Da wir am Food Campus Berlin das „über den Tellerrand Denken” pflegen möchten, werden wir im Rahmen unseres Summits, Speakerinnen und Speaker aus allen drei Feldern haben. Gleichzeitig geht es auch um die unterschiedlichen Perspektiven von Startups, Mittelstand und Corporates.

Und es gibt auch etwas zu feiern: Für den Bau des physischen Food Campus Berlin brauchen wir noch ca. 2 Jahre bis zur Eröffnung. Das digitale Pendant, der Virtual Food Campus geht jedoch bereits am 6. September 2022 ON AIR. Eine interaktive Plattform mit den Schwerpunkten Food-Community Building entlang der gesamten Wertschöpfungskette, Planetary Health Insights und konkreten Best Practices. Die Food Campus Academy wird ebenfalls ab September mit ersten Formaten starten. Der Virtual Food Campus wird sich Stück für Stück aus unser Food-Community heraus entwickeln und zunächst per Soft Launch vertestet und optimiert. Dabei sind wir schon sehr gespannt auf eurer Feedback und freuen uns gemeinsam mit euch die Plattform zum Leben zu erwecken.

Die ökologischen Grenzen unseres Planeten sind überschritten. Die Lebensmittelbranche ist Teil des Problems, aber sie kann auch Teil der Lösung sein. Für die Transformation des Ernährungssystems im Sinne der planetaren Grenzen und einer gesunden Gesellschaft sehen wir in den nächsten Jahren wesentliche Veränderungshebel in den Segmenten „Regenerative New Protein”, „Organic Transformation” und „Sustainable Food Service”. Da wir am Food Campus Berlin das „über den Tellerrand Denken” pflegen möchten, werden wir im Rahmen unseres Summits, Speakerinnen und Speaker aus allen drei Feldern haben. Gleichzeitig geht es auch um die unterschiedlichen Perspektiven von Startups, Mittelstand und Corporates.

Und es gibt auch etwas zu feiern: Für den Bau des physischen Food Campus Berlin brauchen wir noch ca. 2 Jahre bis zur Eröffnung. Das digitale Pendant, der Virtual Food Campus geht jedoch bereits am 6. September 2022 ON AIR. Eine interaktive Plattform mit den Schwerpunkten Food-Community Building entlang der gesamten Wertschöpfungskette, Planetary Health Insights und konkreten Best Practices. Die Food Campus Academy wird ebenfalls ab September mit ersten Formaten starten. Der Virtual Food Campus wird sich Stück für Stück aus unser Food-Community heraus entwickeln und zunächst per Soft Launch vertestet und optimiert. Dabei sind wir schon sehr gespannt auf eurer Feedback und freuen uns gemeinsam mit euch die Plattform zum Leben zu erwecken.

Ein Tag volles Programm - Jetzt für spannende Keynotes und Panels anmelden

Full-Access Pass

Der Full-Access Pass ist dein exklusiver Zugang zu unserem Offline-Event im Futurium. Die Tickets sind auf 200 Stück limitiert.

  • Zugang zu allen Keynotes und Panels im Futurium
  • Get-Together ab 18:00 Uhr mit allen Teilnehmern und Speakern
  • Kulinarische Highlights via Planetary Health Catering - den ganzen Tag!
  • Goodiebags mit spannenden Produkten unserer Partner:innen
  • Teilnahme an interaktiven Sessions und Diskussionsrunden
  • Zugang zu allen Aufzeichnungen und Nachbereitungen rund um den Summit

349€ p.P.*

Jetzt dabei sein!

Digital Pass

Der Digital Pass für den Food Campus Berlin Summit ist deine Gelegenheit um bei einem der wichtigsten Summits rund um das Thema Planetary Health dabei zu sein - egal wo du bist.

  • Digitaler Zugang zu allen Keynotes und Panels
  • Zugang zu allen Aufzeichnungen und Nachbereitungen rund um den Summit

99€ p.P.*

Jetzt dabei sein!
*zzgl. Mehrwertsteuer
Pressetickets auf Anfrage

Das ganze Programm in der Übersicht

Jetzt Programm herunterladen

Unsere Speaker

Jörg Reuter
Head of
Food Campus Berlin

Fabio Ziemssen
Vorsitz
BALPro

Christian Poppe
Director Global Public
Affairs & Sustainability

Formo

Hanni Rützler
Leitung
futurefoodstudio

Albrecht Wolfmeyer
Head of
ProVeg Incubator

Sebastian Rakers
Co-Founder
Bluu Seafood

Tanja Bogumil
Co-Founder
Perfeggt

Deniz Ficicioglu
Co-Founder
Ocean Fruit/Bettafish

Sven Wieken
CEO
Billie Green​

Bernd Eßer
CEO
Berief Food GmbH

Maik Welland
Marketing und Partnership
Alpakas Technologies​​

Olga Graf
Co Founder
Kornlabor​​​

Mathias Kollmann
CEO
Bohlsener Mühle​​​

Jacob Fels
Co-Founder
Tiny Farms​

Christian Hamerle
CEO und Co-Founder
Dussmann Foodservice Innovation Lab​

Kai Müller
Leiter Unternehmenskommunikation
Transgourmet​

Eva Maria Lambeck
Gründerin Handfest
Greens Unlimited​

Alexander Piutti
CEO und Founder
SPRK

Tim Breker
CEO und Founder
VYTAL

Wir sind live!​
Der Virtual Food ​
Campus ist endlich da ​

Unsere Partner & Unterstützer

Balpro-Logo
Formo ist ein Food Biotech Unternehmen mit dem Fokus auf nachhaltige, gesunde und fair hergestellte Milchprodukte. Durch Fermentation werden Milchproteine gezüchtet, um Produkte auf echten, aber tierfreien Milchproteinen basierend herzustellen. Damit ist Formo das erste europäische Unternehmen, das kultivierte Milchprodukte entwickelt.
Balpro-Logo
Das Berliner Unternehmen Bluu Seafood hat es sich zum Ziel gesetzt, nachhaltige marktreife kultivierte Fischprodukte aus Zellkulturen zu entwickeln, die sich in Geschmack, Textur und Kochverhalten nicht mehr von „echten“ Fischen unterscheiden.
Balpro-Logo
Perfeggt glaubt an ein Ernährungssystem, das gut mit Mensch, Planet und Tieren umgeht. Perfeggts Mission ist es, den Weg in eine neue Ära zu ebnen und die Lebensmittelindustrie ein Stück nachhaltiger zu machen – Ei ohne Huhn, Genuss ohne Verzicht.
Balpro-Logo
Mit ihren Produkten aus Meeresalgen will Ocean Fruit der klassischen Fischerei zu neuen Einnahmequellen verhelfen und einen Teil der traditionellen Landwirtschaft ins Meer verlagern. Die 2018 gegründete Bio-Marke stellt vegane Feinkostsalate in verschiedenen Geschmacksrichtungen mit Meeresalgen als Hauptzutat her.
Balpro-Logo
Billie Green geht mit einer veganen Fleischalternative einen konsequenten Schritt in Bezug auf Tierwohl, Ressourcenschonung, Klimaschutz und eine ausgewogene Lebensweise. Für die rein pflanzlichen Produkte werden ausschließlich Rohstoffe aus Europa verwendet. Außerdem wird auf einen hohen Proteingehalt und möglichst keine Zusatzstoffe wert gelegt.
Balpro-Logo
Das Familienunternehmen Berief Food GmbH stellt mit mehr als 35 Jahren Erfahrung pflanzliche Bio Produkte aus regionalen Rohstoffen her und verfolgt dabei ambitionierte und transparente Nachhaltigkeitsziele. Dabei berücksichtigen sie nicht nur den ökologischen Bereich, sondern auch den sozialen und den ökonomischen.
Balpro-Logo
Beim Berliner Startup Alpakas steht "Zero Waste" ganz oben auf der Agenda. Obst, Gemüse und alles für den Vorratsschrank in Bio-Qualität, nachhaltige Haushaltswaren und Drogerieartikel – alles ohne Plastikverpackung - gibt es umweltfreundlich mit e-Lastenrädern direkt nach Hause geliefert.
Balpro-Logo
Kornlabor ermöglicht Vielfalt in der Kornwirtschaft – auf den Feldern, in der Produktion und auf den Tellern. Dafür schaffen sie Experimentierräume als Orte für Begegnung, Austausch, Forschung und Praxis für die gesamte Kornwertschöpfungskette.
Balpro-Logo
Die Bohlsener Mühle zählt zu den Pionieren der Biobranche. Sie verarbeiten mit öko-sozialem, regional ausgerichtetem Fokus Bio-Getreide und stehen gemeinsam für mehr Vielfalt auf dem Acker und auf dem Teller. Das Produktsortiment umfasst über 100 Artikel von Müslis, Knäckebrot, Keksen und Fertiggerichten.
Balpro-Logo
Tiny Farms produziert und vermarktet Biogemüse in einem wachsenden Netzwerk digital verbundener Mikrofarmen. Dabei setzen sie auf ein Dreisäulen-Konzept bestehend aus Tiny Farms Anbau, Tiny Farms Software und Tiny Farms Academy.
Balpro-Logo
Das Foodservice Innovation Lab by Dussmann setzt neue Maßstäbe für die Welt des Caterings. Das hybride Restaurant-, Co-Working- & Deli-Konzept tritt mit dem kulinarischen Anspruch an, den veränderten Bedürfnissen und Essgewohnheiten der Gäste regional, innovativ und nachhaltig zu begegnen.
Balpro-Logo
Transgourmet ist als Profi im Abhol- und Belieferungsgroßhandel für Deutschland, Polen, und Rumänien tätig. Transgourmet legt bereits seit vielen Jahren Wert auf höchste Standards bei Tierschutz und Nachhaltigkeit. 2022 wurden sie im Nachhaltigkeitsrating "Ecovadis" mit der Bronze Medaille ausgezeichnet.
Balpro-Logo
Greens Unlimited setzt sich als gemeinnütziger Unternehmensverbund für Menschen mit Behinderungen und Jugendliche mit Startschwierigkeiten im Beruf ein. Sie bilden in den Berufen Koch/Köchin, Fachpraktiker im Gastgewerbe und Kaufmann/frau für Büromanagement aus und legen dabei großen Wert auf regionale Produkte und Umweltschutz.
Balpro-Logo
SPRK will Lebensmittelüberschüsse technologiegetrieben rasch umverteilen und die Lebensmittelverschwendung in der gesamten Lieferkette langfristig eliminieren. So werden auch in erheblichem Maße unnötige CO2-Emissionen reduziert und letztlich vermieden. Dabei wird vor allem am Anfang der Lieferkette angesetzt: Bei den Produzenten und Großhändlern.
Balpro-Logo
Vytal betreibt Deutschlands erstes digitales und pfandfreies Mehrwegsystem mit hochwertigen, auslaufsicheren Essensverpackungen für Mitnahme- und Lieferessen ohne Pfand. Damit entgegen sie dem To-Go-Verpackungsmüll-Problem auf innovative Art.

So kommt ihr zum
Food Campus Summit 2022

Anfahrt
Das Futurium liegt zwischen Berliner Hauptbahnhof und Reichstagsgebäude direkt an der Spree. Am besten erreichst Du uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad.

Mit der Bahn:
Am Hauptbahnhof nimmst Du den Ausgang Washingtonplatz. Von dort sind es entlang der Spree, über die Hugo-Preuß-Brücke nur 350m zum Futurium. Den Hauptbahnhof erreichst Du mit verschiedenen S-Bahnen, Trams und Buslinien. Vom Flughafen BER fahren regelmäßig Flughafenexpress und Regionalbahnen.

Mit dem Auto:
Es gibt keine direkten Parkmöglichkeiten am Futurium. Öffentliche Parkmöglichkeiten in der Umgebung bieten die DB BahnPark Tiefgarage Hauptbahnhof P1 oder das Parkhaus Luisenstraße APCOA.

Ihr habt Fragen oder Feedback zum Food Campus Berlin Summit? Dann sprecht uns gerne an!
Maximilian Kleinau
Kundenservice
info@foodcampus.berlin

Newsletter

Erhalte alle wichtigen News, Insights und Events rund um den Food Campus Berlin direkt in Deinen Posteingang.

Danke für deine Anmeldung und dein Interesse am Food Campus Berlin!

Du erhältst ab sofort alle Neuigkeiten & Updates.
Da hat etwas nicht geklappt. Versuche es später erneut!